Nährstoffe für die Augen


Noch nie waren unsere Augen so sehr gefordert und überfordert wie heute. 

Die massive Überlastung unserer Augen durch das Handy und flimmernde Bildschirme ist katastrophal für unsere Gesundheit.

Die Zahl der Kurzsichtigen steigt immer weiter. Es wird damit gerechnet, dass bis zum Jahr 2050 an die 5 Milliarden Menschen kurzsichtig sein werden (Studie 02/2016 im Fachjournal Ophthalmology). 

1 Milliarde Menschen stehen außerdem kurz davor zu erblinden. Studienautoren führen dieses Desaster auf die ungesunde Ernährungsweise und die moderne Lebensführung zurück. 

Das Auge wird heutzutage nur noch auf ein permanentes Fokussieren getrimmt (Bildschirme, Tablets, Smartphones ...). 

Die Regeneration kommt zu kurz. 

 

 

Massnahmen zum Schutz der Augen: 

 

  • Tragen einer Blaulichtbildschirmbrille 
  • Pausen am Computer (schauen sie sooft wie möglich in die Ferne - auch nach der Arbeit)
  • keine LED-Beleuchtung
  • Betacarotin (Karotten/Karottensaft). Aus Betacarotin stellt der Körper Vitamin A her. Bereits ein geringer Mangel beeinträchtigt das Auge negativ um in der Dämmerung / Nacht zu sehen.
  • Lutein (gelb-orangener Pflanzenfarbstoff)  hemmt Entzündungen.                                                                                      Vorhanden in: gelben Paprika, Kürbissen, dunkelgrünen Blattgemüse, Wirsing, Grünkohl, Spinat, Mangold, Feldsalat
  • Chlorophyll (Blattgrün) sowie blaue Pflanzenpigmente sind sehr empfehlenswert: Holunderbeeren, Heidelbeeren, Aroniabeeren, Grünkohl, Petersilie, Brennessel                                                                                                                                  Chlorophyll wirkt entgiftend, regenerierend und blutreinigend